Banner Allgemein Allgemein Kontakt Angebot Home Galerie Haltungsberichte Reisen Angebot Kontakt Links

HALTUNGSBERICHTE

Centruroides balsasensis
Centruroides elegans
Centruroides meisei
Centruroides nigrescens
Centruroides nitidus
Hottentotta hottentotta
Rhopalurus junceus
Parabuthus transvaalicus
Tityus stigmurus
Uroplectes carinatus

Tityus stigmurus (Thorell, 1876)

Familie: Buthidae
Trivialname: -
Herkunft: Brasilien
Unterarten: Tityus stigmurus confluenciata (Tityus serrulatus) (Lutz & Mello, 1922)

Aussehen:
Tityus stigmurus sind mit 5-7 cm mittelgrosse Skorpione. Sie sind orange gefärbt und über das Mesosoma zieht sich ein schwarzer Streifen. Die Jungtiere sehen genau gleich aus wie die adulten Tiere.

Haltungsbedingungen:
Tityus stigmurus  mögen es warm und feucht.
Man hält sie bei 27-30°C und einer hohen Luftfeuchtigkeit von 70-80%. Eine Wasserschale ist nicht zwingend notwendig. Pflanzen (z.B. Efeututen, Grünlilien etc.) eignen sich auch prima zur Gestaltung und zur Speicherung der Luftfeuchtigkeit. Da Tityus stigmurus Rindenskorpione sind, dürfen Rinden nicht fehlen. Sie sollten genügend vorhanden sein.
Als Bodengrund kann man normale Blumenerde nehmen, die auch gedüngt sein darf.  Wenn der Bodengrund austrocknet, ist das für die Tiere kein Problem.

Verhalten:
Tityus stigmurus sind sehr sozial. Man kann sie ohne Probleme allen Altersstufen zusammenhalten. Es soll sogar möglich sein, Tityus stigmurus  mit Tityus serrulatus zusammen zu halten. Die Tiere sind nicht sonderlich aggressiv. Wenn sie jedoch Jungtiere haben, steigert sich die Aggressivität ein bisschen.

Giftigkeit:
Tityus stigmurus sind tödlich giftig. Deswegen sind sie keineswegs für Anfänger geeignet. Bei einem Stich können folgende Symptome auftreten:

Schmerzen (94.4%)
Untätigkeit (30.0%)
Ödem (17.8%)
Erythem (17.8)
Parästhesie (15.6%)
Allgemeine Symptome wie Kopfschmerzen (4.4%)
Erbrechen (4.4%)

Allgemein können die Symptome mit denen von Tityus serrulatus verglichen werden. Tityus serrulatus gilt als giftigster Skorpion Südamerikas!

Zucht:
Da sich diese Skorpione über Parthenogenese fortpflanzen, muss man diese Tiere nicht verpaaren. Die Tragzeit dauert drei bis vier Monate. Eine Woche nach dem Wurf häuten sich die Jungtiere. Die Wurfgrösse beträgt 13 – 15 Stk.

Tityus stigmurus
Weibchen mit 1.instar Jungtieren

Tityus stigmurus
Weibchen mit 2.instar Jungtieren

Aufzucht:
Die Jungtiere können gleich wie die Adulten Tiere aufgezogen werden, jedoch muss man hier mehr auf die Feuchtigkeit achten, als bei den Adulten. Die Jungtiere sind, wie die Adulten sehr sozial. Sie können sogar mit Tityus serrulatus aufgezogen werden.

Tityus stigmurus
2.instar Jungtier