Banner Allgemein Allgemein Kontakt Angebot Home Galerie Haltungsberichte Reisen Angebot Kontakt Links

HALTUNGSBERICHTE

Centruroides balsasensis
Centruroides elegans
Centruroides meisei
Centruroides nigrescens
Centruroides nitidus
Hottentotta hottentotta
Rhopalurus junceus
Parabuthus transvaalicus
Tityus stigmurus
Uroplectes carinatus

Uroplectes carinatus (Pocock, 1880):

Familie: Buthidae
Trivialname: /
Herkunft: Angola, Botswana, Namibia, Südafrika und Zimbabwe
Unterarten: Uroplectes carinatus australis (U.c.mediostriatus)
Beschreiber: Pocock (U.carinatus, 1880) und Hewitt (U.carinatus australis, 1918).

Aussehen:
Uroplectes carinatus sind mit 3-4cm Körperlänge sehr kleine Skorpione.

Sie sind orange gefärbt und haben eine wunderschöne Zeichnung. Somit gehören sie wohl zu den schönsten Skorpionen überhaupt.

Geschlechtsunterscheidung:
Männchen haben 23-26 und Weibchen 20-22 Kammzähne.

Weibchen haben ausserdem einen großen sichelförmigen Zahn am Ansatz der Kämme. 

Uroplectes carinatus
Weibchen

Uroplectes carinatus

Männchen  

Haltungsbedingungen:

Uroplectes carinatus
 mögen es warm und trocken.
Man hält sie bei 33-35°C und einer tiefen Luftfeuchtigkeit von 30-40%. Eine Wasserschale ist nicht vonnöten, bei trächtigen Weibchen jedoch ratsam. Sonst reicht es, wenn man ihnen alle 2 Wochen ein bisschen Wasser an die Scheibe spritzt. Wir haben unsere Tiere aber noch nie trinken sehen. Sie sind eher von dem Wasser geflohen. Als Bodengrund eignet sich Sand, der nicht grabfähig sein muss. Diese Skorpione machen nämlich nur kleine Mulden unter den Verstecken. Dazu muss man ihnen noch einige Verstecke wie Rinden oder Steine anbieten. Da es sich bei Uroplectes carinatus um eine kleine Skorpionart handelt reicht ein Terrarium von 20*20*20 für ein Einzeltier oder ein Pärchen aus.   

Verhalten:
Uroplectes carinatus sind mehr oder weniger sozial. Man kann sie in Pärchen recht gut zusammenhalten, bei 3 oder mehr Tieren könnte es aber Probleme geben. Sie sind recht aktiv und man kann sie praktisch jede Nacht beobachten. Zu erwähnen sei noch, dass sie ziemlich Lichtscheu sind und sich meistens erst bei vollkommener Dunkelheit herauswagen. Sie sind recht aggressiv und attackieren sofort. Dazu sind sie auch sehr schnell.

Giftigkeit:
Zur Giftigkeit sind uns keine Informationen bekannt. Das Gift wird aber als eher gering eingestuft.  

Zucht und Aufzucht:
Die Paarung ist sehr einfach, man setzt einfach das Männchen dazu, welches die Duftspur aufnimmt und meistens fängt die Paarung gleich an. Die Tragzeit soll ca. 7 Monate dauern.

Uroplectes carinatus
Paarung von Uroplectes carinatus

 

Zur Aufzucht können und möchten wir nichts sagen, da sich diese Art nicht mehr in unserem Bestand befindet und wir noch nie NZ hatten.